Informationen zum Modul 4.11 & 2.71

Informationen zu „Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft“ im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit 1. Pflichtbelegungen im Modul BASA 4.11 Im Rahmen der Studienordnung müssen Sie verpflichtend zwei Vorlesungen (je 2 SWS): 4.11.10 „Einführung in die Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft“ (1.Sem) 4.11.30 „Medienpädagogische Forschungs- und Handlungsfelder“ (2. Sem.) und

Informationen zur Modulprüfung 4.11

Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit 1. Ziel der Prüfung „In schriftlichen Prüfungsleistungen sollen die Studierenden nachweisen, dass sie in begrenzter Zeit, mit definierten Hilfsmitteln und geläufigen Begriffen und Methoden des Fachs allgemeine oder fallbezogene Aufgabenstellungen bearbeiten können.“ (§9 (1) der Prüfungsordnung vom 25.4.2014, im Folgenden PO) …

Informationen zu den Modulen 4.11 und 2.71

Ich habe die Informationen zu den Pflichtbelegungen und Wahlmöglichkeiten einschließlich der Zusatzqualifikationen in den von mir verantworteten Modulen auf den aktuellen Stand gebracht. Dieses Infos gelten für alle Studierenden im Fachbereich Soziale Arbeit ab WS 2014/15. Für Nachfragen per Mail stehe ich gerne zur Verfügung – aber bitte vorher wenigstens …

Informationen zum Modul 4.10 & 4.40

Informationen zu  „Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft“ im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit 1. Pflichtbelegungen im Modul BASA 4.10 Im Rahmen der Studienordnung müssen Sie verpflichtend zwei Vorlesungen (je 2 SWS): 4.10.10 „Einführung in die Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft“ (1.Sem) 4.10.20 „Medienpädagogische Forschungs- und Handlungsfelder“ (2. Sem.) und

Informationen zur Modul-Prüfung 4.10

Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit  1. Ziel der Prüfung „In mündlichen Modulprüfungen sollen die Studierenden nachweisen, dass sie die Zusammenhänge des Prüfungsgebietes erkennen und spezielle Fragestellungen in diese Zusammenhänge einordnen können.“ (§9, Nr. 1 der Prüfungsordnung vom 20.6.2008, im Folgenden PO) 2. Form und Dauer